Archiv des Autors: imperator

Einladung zur Jahrestagung und Mitgliederversammlung 2022 der Schutzgemeinschaft Libellen in Baden-Württemberg (SGL) e.V. in Karlsruhe

Liebe Libellenfreundinnen und -freunde,

zur diesjährigen Jahrestagung und Mitgliederversammlung der SGL e.V. laden wir Sie herzlich ein. Die Veranstaltung findet am Samstag, den 2. April 2022 im Landesmedienzentrum Karlsruhe (LMZ), Moltkestraße 64 statt. Das Landesmedienzentrum ist Teil des Behördenzentrums Karlsruhe, gelegen auf einem ehemaligen Kasernengelände aus der Kaiserzeit. Parkplätze sind im Innenhof in ausreichender Zahl vorhanden.

Wir freuen uns, Ihnen wieder ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm bieten zu können. Um Planung und Organisation zu erleichtern, bitten wir um eine verbindliche Anmeldung zur Tagung bis spätestens 26. März via Post, Fax oderE-Mail an die im Briefkopf angegebene Anschrift des organisatorischen Vorsitzenden. An diese wenden Sie sich bitte auch bei Rückfragen zur Tagung.

Wir bitten auch um Beachtung, dass wir entsprechend der Anfang April bestehenden Vorgaben Corona-Auflagen zu erfüllen haben werden, die von allen Teilnehmenden zu berücksichtigen sind.

Wir hoffen, Sie am 2. April 2022 zahlreich in Karlsruhe begrüßen zu können.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Franz-Josef Schiel, Organisatorischer Vorsitzender

Aktualisierter Kenntnisstand zur Verbreitung von Coenagrion scitulum in Baden-Württemberg

Zusammenfassung

Es wird eine Aktualisierung der bekannten Bestandssituation von Coenagrion scitulum in Baden-Württemberg mit Erstnachweisen in den Naturräumen «Schwäbisch-Fränkische Waldberge», «Südwestliches Albvorland» und «Baar» vorgelegt. Letzterer ist mit 685 m ü. NHN der bisher höchste Nachweis der Art in Baden-Württemberg. Die Art breitet sich offensichtlich weiterhin sehr rasch aus.

Den vollständigen Artikel können Sie hier herunterladen:

LUBW Libellen-Kartierung in Baden-Württemberg

Aufruf zur Mitarbeit

Liebe Mitglieder,

die LUBW plant zwei Projekte zur landesweiten Libellen-Kartierung in Baden-Württemberg.

In dem ersten Projekt sollen gezielt MTB-Quadranten auf ihre Vorkommen von FFH-Arten hin untersucht werden, dafür ist eine Aufwandsentschädigung von 400 € / Jahr vorgesehen.
In dem zweiten Projekt sollen Langzeitprobeflächen ausgewiesen und auf Ihre Libellenfauna hin untersucht werden, dafür ist eine Aufwandsentschädigung von 250 € / Jahr angesetzt.
Die Details findet ihr in diesem Konzept.

Sicher habt ihr in eurer Umgebung geeignete Gewässer, die ihr regelmäßig untersucht und auch langfristig beobachtet. Falls ihr Interesse habt hier mitzuarbeiten, oder noch Fragen habt, dann meldet euch bitte unter info@sglibellen.de.

Die SGL würde die Koordination der Untersuchungsgebiete übernehmen, das Geld erhalten die Beobachter direkt.